Kundenhaus FISCHER

Zurück zu den Suchergebnissen
Preis auf Anfrage 158,95m² Wohnfläche gesamt

Beschreibung

Zwei Gesichter eines Hanghauses

Hanggrundstücke sind begehrt und teuer, da sie vielerlei Vorteile bieten. Dabei geht es nicht nur um die Aussicht, die lockt. Es ist auch der Höhenunterschied am Hang, der kreativen Baufamilien viel Gestaltungsfreiraum erlaubt, wenn man ihn zu nutzen weiß. Wie bei diesem Entwurf geschehen.
Dieses Holzhaus steht auf einem ca. 600 m² großen Hanggrundstück in Niederösterreich, in einer kleinen Gemeinde an der Grenze zwischen Wein- und Waldviertel. In einer Gegend, in der eigentlich Ziegelkonstruktionen mit Putzfassade den Ton angeben. Für eine solche Bauweise war Ludwig Fischer (44) jedoch nicht zu begeistern. Der Bankangestellte bringt es auf den Punkt: „ Ziegel plus Styropor-Dämmung, das war nun wirklich nicht unsere Vorstellung. Wir wollten eine ökologische Massivholzbauweise. Leider gibt es in unserer Ecke keine Hersteller in diesem Bereich. So lernten wir Sonnleitner Holzbauwerke auf einem Event in Salzburg kennen.  Beeindruckt hat uns vor allem deren Konstruktion. „Twinligna“  mit der Holzfaserdämmung und der beidseitigen Beplankung mit Lärchebohlen. Das hat dann alles nahtlos gepasst“.  
Erschlossen wird das Haus hangseits auf der Nordseite. Diese Seite des Hauses ist fast komplett geschlossen. Zur Straße hin präsentiert sich das Haus als Zweigeschosser, bedingt durch den extrem hohen Kniestock von 2,82 m. Das flach geneigte Satteldach (18 Grad) tritt optisch kaum in Erscheinung. Die Wirkung des Kernhauses wird in der Höhe durch den Carport und die angedockte Küche wesentlich reduziert. Ein weiterer Vorteil: Beide Lösungen schützen Eingang und Terrasse. Vor allem die talseitige Terrasse auf der Südseite ist so bestens geschützt. Ein weiterer Pluspunkt: Durch die Überdachung der umlaufenden Terrasse entsteht ein Pagoden-Effekt,  d. h. durch die abgestufte Dachgeometrie erfolgt talseits eine Anpassung an den Hang. Die Überdachung übernimmt außerdem die Funktion eines wirkungsvollen Sonnenschutzes. Am Rande zu erwähnen: Die Kombination von Holz und Putz im Fassadenbereich, beste Tradition aus dem Voralpenland, ist ein Stück Corporate Design des Hausherstellers aus Niederbayern. Das Konstruktionsprinzip von Sonnleitner ermöglicht Massivholz (Lärche o. ä.) als auch Putz im Innen- und/oder Außenbereich. „Diese Zweiteilung gefällt uns persönlich sehr gut. Wir haben uns daher für die Putzfassade im Erdgeschoss entschieden, oben dagegen rundum für Holz, beide gut geschützt durch breite Dachüberstände“, ergänzt der Bauherr.   Dem kinderlosen Ehepaar stehen insgesamt rund 160 m² Wohnfläche zur Verfügung. Da fällt die Raumaufteilung in dem einen oder anderen Punkt schon etwas üppiger aus. Das trifft beispielsweise  auf die ca. 20 m² große Diele zu, die reichlich Platz für Garderobe & Mehr bietet. Auffällig im Erdgeschoss ist die gemauerte Ofenlandschaft mit Sitzbank, die im Zusammenwirken mit der sichtbaren Balkendecke für  heimatliches Ambiente sorgt. Praktisch: Mit einem verglasten Schiebeelement kann blitzschnell die Küche vom Wohnbereich abgetrennt werden. Ein formschönes Element, das durch seine waagerechte Unterteilung  den Raum gliedert. Eine Lösung, die es übrigens öfters bei Sonnleitner zu sehen gibt. Die Küche hat Erker-Charakter, nicht nur durch ihre Lage, sondern auch durch die beiden Eckfenster (innen Holz, außen Alu). Eine Verbindung zur Terrasse ist vorhanden, sodass der Brotzeit im Freien nichts mehr im Wege steht.  
Breiten Raum nehmen Bad und Fitness auf der zweiten Ebene ein. Auch hier taucht wieder ein Eckfenster auf, übrigens an gleicher Stelle wie im Erdgeschoss. Ein Blick aus dem Fenster zeigt, dass die Terrassenüberdachung mittig ein Glaselement beinhaltet. Der Elterntrakt wirkt eher unauffällig, dagegen wird dem Fitnessbereich mit Sauna viel Raum eingeräumt. Beheizt wird das Haus übrigens mit einer Wärmepumpe in Kombination mit einer Wandheizung.



Hausname Kundenhaus FISCHER
Kategorie Einfamilienhaus
Ausbaustufen Schlüsselfertig, Ausbauhaus
Etagen 2
Bauweise Holzfertigbau
Dachform Satteldach

Wohnfläche und Grundrisse

Außenmaße 12,74 x 11,00 m
Wohnfläche (gesamt) 158,95m²
Wohnfläche EG 82,50m²
Wohnfläche 1.OG 76,45m²
FISCHER / Grundriss EG

FISCHER / Grundriss EG

FISCHER / Grundriss OG

FISCHER / Grundriss OG

Energie und Technik

U-Wert Außenwand i Der U-Wert (Einheit: W/m²K) gibt an, wie gut der Wärmeschutz eines Bauteils ist. Je niedriger der Wert, desto geringer die Wärmeverluste 0,145 W/m²a
U-Wert Dach i Der U-Wert (Einheit: W/m²K) gibt an, wie gut der Wärmeschutz eines Bauteils ist. Je niedriger der Wert, desto geringer die Wärmeverluste 0,15 W/m²a
Energiestandard KfW 55 i Beim KfW-Effizienzhaus 55 handelt es sich um einen Förderstandard für Neubauten. Die Häuser dürfen maximal 55 Prozent des Primärenergiebedarfs benötigen, der laut EnEV bis Ende 2015 für einen Neubau vorgeschrieben war. Es gibt außerdem Vorgaben für den maximal zulässigen Transmissionswärmeverlust.
Primärenergie­bedarf 34,83 kWh/m²a
Plusenergiehaus auch als Plusenergiehaus verfügbar

Haustechnik

  • Monovalente Wärmepumpe / 8,1 kW,
  • Sole-Wasser
  • Wandheizung

Hier finden Sie unsere Musterhäuser…

Zertifikate

RAL Gütezeichen Holzrohelement Herstellung

RAL Gütezeichen Holzrohelement Herstellung

Gütegemeinschaft Deutscher Fertigbau

Gütegemeinschaft Deutscher Fertigbau

TÜV Süd

TÜV Süd

QDF - Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau

QDF - Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau

RAL Gütezeichen Holzhausbau

RAL Gütezeichen Holzhausbau

DIN geprüft

DIN geprüft

Bundesgütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser

Bundesgütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser

Weitere Häuser von Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG
Kundenhaus SPANIER von Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG
Einfamilienhaus 257.000 € Jetzt ansehen
Kundenhaus GUSTO von Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG
Einfamilienhaus 279.800 € Jetzt ansehen
Referenzhaus ROSENHEIM von Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG
Einfamilienhaus 289.000 € Jetzt ansehen
Alle Häuser ansehen